Freitag, 13. April 2012

Tagein-Tagaus


Tagein-Tagaus, ist einer der Leitsprüche der schweizer Post, für die auch ich inzw. oft tätig bin.
Mein Tagesgeschäft sieht inzw. so aus, das ich meistens 3-4 Kunden hab, Druckereien zu den Postverteilzentren, wie Härkingen, Kriens oder Mülligen und aber auch alles, was mit Migros zu tun hat.
Mir gefällt es ganz gut, dem Fernverkehr trauere ich nicht nach. Da gibts genug Leute, die das ganze machen wollen...
Ist natürlich eine gewisse Umgewöhnung, ich trag Arbeitshose und Sicherheitsschuhe (im eigenen Interesse), vor allem hab ich zu 90% selbst zu laden und zu entladen, mit Rolli oder Ameise, kein Problem, ich seh es so, wenigstens hab ich so auch einiges an Bewegung!
Gut, der Tag kann sich trotzdem mal lange hinziehen, von 06.00 Uhr Arbeitsbeginn, bis abends um 18.00 - 20.00 Uhr, je nach Verkehrslage, aber, damit komm ich klar.
Heute z.B., am Freitag, dem 13., hatte ich mal ne Tour von Migros-Verteilzentrum Suhr, nach Niederurnen und Glarus, anschliessend Zeitungen/Druckerzeugnisse von Zofingen nach Härkingen.
Morgen, am Samstag, hab ich mich mal zur Arbeit gemeldet, werde nachmittags mal 2 Mal von der Jowa (Migros-Bäckerei) Gränichen, nach dem Tiefkühllager Neuendorf pendeln.

Rothrist. In dem Häuschen da, wohne ich inzwischen, im Haus von Freund Erich, im rechten Eckzimmer



unweit scheinen echte Scania-Freaks zu wohnen - da hat sich jemand echt Mühe gegeben!



Den Lastwagen hab ich inzwischen bisschen auf Vordermann gebracht, aber die (ursprünglich hochglänzenden) Alu-Felgen hab ich aber noch nicht hinbekommen, da muss ich mich noch mal dranmachen und an nem Wochenende mit der Poliermaschine zu Werke gehen - rundum, inkl. Frigo.


Kommentare:

joe64 hat gesagt…

Die Pliermaschine kannste dann gerne mitbringen ;-))))

viel spass und weiterhin gutes gelingen

falk hat gesagt…

ich würd ja gern mal ein foto von dir im blaumann sehen ;)

grüße, falk